Das herausragende Sportereignis 2013 in Sachsen war die Volleyball-Europameisterschaft der Frauen in Dresden. Große Herausforderungen erwarteten das Organisationsteam unter Leitung der SachsenSportMarketing GmbH. Die Teams aus Kroatien, Russland, Aserbaidschan und Weißrussland trugen ihre Spiele in der EnergieVerbund Arena, der großen Eishalle, aus. „Volleyball on Ice“, war das Motto, doch kalte Füße bekam niemand, da die Eisfläche isolierend abgedeckt wurde. Insgesamt mehr als 6.000 Zuschauer waren an den drei Spieltagen in der Halle und sorgten für großartige Stimmung. Die Delegierte des europäischen Verbandes CEV war begeistert: „Ich habe es noch nie erlebt, dass bei einer EM-Vorrunde so eine großartige Stimmung herrschte, wenn nicht das einheimische Team mit am Start war.“

Immerhin war mit Russland der amtierende Weltmeister nach Dresden gelost worden – ein Garant für hochklassigen Sport, den das fachkundige Dresdner Publikum wertschätzen konnte. Russland wurde später übrigens Europameister – im Finale gegen Deutschland.