Olympische Sommerspiele 2012 war einst ein sächsischer Traum. Leipzig bewarb sich 2002 mit seinen Partnerstädten Dresden, Chemnitz und Riesa um dieses Großereignis. Zunächst unter dem Motto „Spiele Mit Uns – Leipzig 2012“ in einer nationalen Bewerbungsphase, die Leipzig gegen die Mitbewerber Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Frankfurt für sich entscheiden konnte. In der folgenden internationalen Bewerbungsphase prägte dann das Flammenmotiv mit dem Schriftzug „Leipzig 2012“ bzw. „Leipzig 2012 one Family“ die Olympiabewerbung.
Die SachsenSportMarketing GmbH war Betreiber des damaligen Olympiashops in Leipzig und verantwortete während der nationalen Bewerbungsphase die Produktion der Merchandisingartikel.